Über mich

Andrea Wyssen

4.7.1985

Foto: © nightOWLpicture

Die Frau hinter Shiatsu Lachen: Andrea Wyssen

Wegen Liebeskummer ging ich selbst als 20-jährige das erste Mal zu einer Shiatsu-Therapeutin. Nie hätte ich mir erträumt, 15 Jahre später meine eigene Shiatsu-Praxis zu eröffnen. Shiatsu-Therapeutin zu sein ist mehr als mein Beruf, es ist meine Berufung. 

Meine Arbeit – meine Faszination. In Stille, Achtsamkeit, Langsamkeit – die nährenden Berührungen, das Wissen, meine Zeit sinnvoll zu investieren und durch meine Arbeit auch selber wachsen zu dürfen – unbeschreiblich. Und es berührt mich immer wieder tief, wenn ich erkenne, wieviel ich von den Behandlungen, die ich gebe, zurückbekomme. 

Viele Beschwerden sind ein Hinweis auf ein Ungleichgewicht, dessen Wurzel auf einer tieferen Ebene liegt. Im Shiatsu suche ich diese Wurzel und stärke sie so, dass der Mensch wieder gut und sicher in der Welt steht. Das Besondere an dieser Heilmethode ist, dass der Mensch ganzheitlich betrachtet wird. Die Beschwerden werden nicht isoliert, sondern im Kontext mit der Umwelt verstanden. Das Ziel von Shiatsu ist in erster Linie das Ziel aller seriösen Heilmethoden: Gesund werden und gesund bleiben. 

Shiatsu gefällt mir deswegen so, weil es uns zu dem zurück bringt, was wir im Verlaufe des Erwachsenwerdens oftmals verlernen – das Erkennen unserer Bedürfnisse. Die Erinnerung an das, was wir sind und sein wollen. Was fühle ich, wer bin ich, was brauche ich?

Mein Werdegang:

  • 1. Februar 2021: Eröffnung meiner Praxis an der Alpenblickstrasse 9 in Lachen
  • 2017 – 2021: Ausbildung als Komplementär-Therapeutin Methode Shiatsu (Abschluss am 9. April 2021)
  • 2013: Abschluss Führungsfachfrau mit eidg. Fachausweis
  • 2010 bis heute: Diverse GroupFitness-Ausbildungen
  • 2004: Abschluss Ausbildung Kauffrau